HilsLogo
Neues gestalten, Altes erhalten
Verpressen von Rissen an Betonbauteilen
Risse in Stahlbeton können nicht vollständig vermieden werden, sie gehören zu den üblichen Schadensbildern im Betonbau.

Im Vergleich zu seiner Druckfestigkeit hat Beton nur eine sehr geringe Zugfestigkeit, auftretende Zugkräfte müssen von der Stahlbewehrung aufgenommen werden.

Überschreitet die Stahldehnung die Dehnfähigkeit des Betons, entstehen Risse. Jedoch nicht jeder Riss ist ein Mangel.

Die zulässigen Rissbreiten sind in DIN 1045-1 geregelt. Werden diese Rissbreiten unterschritten, sind Risse im Regelfall unbedenklich.

Wenn nicht, ist eine systematische Instandsetzung des gerissenen Bauteils unabdingbar. Systematische Sanierung mit Rissinjektion.