HilsLogo
Neues gestalten, Altes erhalten
Der Verbundbaustoff Stahlbeton hat sich seit vielen Jahren bewährt und ist aus dem modernen Bauen nicht mehr wegzudenken.

Auftretende Mängel und Schäden beziehen sich meist auf die sichtbaren und ungeschützten Betonbauteile.
Diese Flächen machen in der Regel jedoch nur einen Bruchteil der gesamt verbauten Betonflächen aus, gleichwohl treten hier Planungs- und Verarbeitungsfehler besonders deutlich zum Vorschein.
Für den Bauherrn stellt sich oft nicht die Frage ob saniert, sondern vielmehr wann saniert werden muss.

Die Praxis zeigt es immer wieder: Betonschäden entwickeln sich Zeitlich nicht linear.

Sind z.B. Nach 20 Jahren 5% der Flächen geschädigt können es nach 25 Jahren durchaus schon 20% und mehr sein.
Je früher man beginnenden Schäden begegnet desto überschaubarer bleiben die Kosten.

Wird sichtbarer Beton im Hochbau frühzeitig durch geeignete Beschichtungen geschützt muss es gar nicht erst zu Schäden kommen.

Bei den von uns eingesetzten Schutz- und Sanierungssystemen handelt es sich ausschliesslich um Produkte renomierter Hersteller die zum Teil Güteüberwacht werden.

    Hochbau     Hochbau     Hochbau     Hochbau


Höchstdruckwasserstrahlen weiter